Hallo und herzlich willkommen zum Teil 5 des gratis Online-Kurses:

Aus markenrechtlichen Gründen muss ich an dieser Stelle anmerken, dass das EFT, das ich hier vermittle, meinem Verständnis von Gary Craig’s EFT entspricht, aber evtl. nicht seinem.

Weiterführende Links:

Hochsensibel – wenn uns Dinge zu nah gehen

Hochsensibel sein und sich grundlos gut fühlen

Wie hat Dir das Video gefallen? Konnte ich Dir weiterhelfen?
Schreibe mir einfach einen Kommentar!


Kommentare

Gratis Online-Kurs Teil 5 — 28 Kommentare

  1. Finde ich alle 5 sehr interessant. Werde ich gleich mal ausprobieren im Garten (ohne rufen!), da anscheinend gerade Kindergeburtstag bei den Nachbarn stattfindet…

    • Hallo Carmen,

      das freut mich! 🙂 Unter diesen Umständen musst Du eben innerlich ganz laut rufen… 😉

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  2. Liebe Anne-Barbara

    diese 5 Tipps scheinen mir sehr hilfreich zu sein und einfach zu praktizieren. Werde schauen, ob 1-2 Übungen auch für meinen 9jährigen Sohn hilfreich sind, er ist auch schnell reizüberflutet.

    Besten Dank für dieses gut verständliche Video.

    Mit lieben Grüssen, Seraina

    • Liebe Seraina,

      das freut mich sehr! Probiere das ruhig auch mit Deinem Sohn. Bei hochsensiblen Kindern schlägt EFT i.d.R. sehr gut an. Man kann die „schlimmsten“ Dinge 😉 oft in nur drei Runden auflösen. Damit gibst Du ihm eine optimale Unterstützung. Wenn Du noch Fragen hast, immer gern! 🙂

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  3. Hallo Anne-Barbara,

    es ist an der Zeit, dir endlich mal zu sagen, WIE TOLL ICH DEINE WEBSITE FINDE!!! UND WIE DANKBAR ICH DIR BIN, DASS DU ALL DIESES ZUSAMMENGETRAGENE WISSEN ÖFFENTLICH MACHST!!!
    Als Hochsensible habe ich vor Jahren schon Arons Buch gelesen, und andere dazu – und jetzt mache ich – quasi unter deiner „Anleitung“ – einen weitern Schritt hin zum Annehmen meiner Hochsensibilität.
    Einiges habe ich schon gekannt, was du vorschlägst, aber es ist ganz viel Neues dazugekommen: open space / Metta Meditation / Herzbooster / Problemlösung Nr. 2 /Beeinflussung durch Nährstoffe usw.
    Und ich habe meine EFT-Kenntnisse re-aktiviert – auch für diesen Schubs ganz lieben Dank dir!!

    Ein Hinweis noch: wo ich EFT gelernt habe, hält man vor dem Klopfen für 2, 3 tiefe Atemzüge die beiden Hände aufs Herz – und am Schluss nach dem Klopfen nochmals. Hilft zu schnellerer Kohärenz.
    Nochmals sehr herzlichen Dank!!! Sabeth

    • Hallo Sabeth,

      wow, ich bin sehr gerührt, vielen Dank für Deinen lieben Worte! 😀 Und vielen Dank für Deinen Bericht. Es freut mich sehr, dass Dir das alles weiterhilft und Dir neue Inspiration gibt. Danke auch für Deinen EFT-Tipp! EFT wird ja auf sehr unterschiedliche Weise gelehrt und es ist immer interessant, etwas von anderen „EFT-Kulturen“ zu erfahren.

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  4. Wieder ganz wunderbare und wertvolle Tipps…vielen vielen Dank
    bei uns schreit grad jeder hier Mein Platz durch die Wohnung..
    dank deiner überaus angenehmen Art kommt alles sehr gut bei mir an.
    Ich hätte eine Frage und zwar: passiert es mir immer häufiger, das mich normale Routinearbeiten zunehmend langweilen, an manchen Tagen habe ich gar keine Lust im Haushalt irgendetwas zu tun und würde am liebsten nur das machen, was mir Spaß macht …naja also das, was in meinem Herzen steht…so, wie ich jetzt lebe, fühle ich mich absolut unterfordert, was teilweise ziemlich schrecklich ist..
    Wer kennt das auch? Und was tue ich dagegen? Vielen lieben Dank

    • Liebe Sandra,

      vielen Dank für Deine Rückmeldung, die mich sehr freut! Und dass Ihr diesen Tipp auf so temperamentvolle Weise umsetzt, finde ich herrlich. 😀

      Zu Deiner Frage: Haushalt liegenlassen, tun, was Dir Spaß macht und sehen, wohin Dich das führt! Unterforderung ist genauso Stress wie Überforderung, denn, wie Du ja jetzt weißt: Jeder Mensch fühlt sich am wohlsten, wenn er weder gelangweilt noch überfordert ist. 🙂 Du brauchst also unbedingt Aufgaben, in die Du Dich voll einbringen kannst. Alles andere wäre schade für Dich und schade für die Welt. Was gäbe es denn für Dich an Möglichkeiten? Wovon träumst Du? Was würde Dich richtig reizen und herausfordern?

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  5. Hallo,
    ich habe gerade eben Dein Video angesehen und bin ganz begeistert.Besonders die Atemtechnik zur Entspannung und die Flamencotechnik hat es mir angetan.Ich werde es jetzt gleich ausprobieren,habe heute meinen „freien Nachmittag“.
    Vielen lieben Dank

    • Hallo Susanne,

      danke Dir, ich wünsche Dir gute Entspannung und viel Spaß beim Behaupten Deines Platzes! 🙂

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  6. Liebe Anne-Barbara,
    ganz herzlichen Dank für das reichhaltige Übungsangebot. Gute Übungen, die es wert sind, sie zu lernen und in den Alltag mitzunehmen. So kann ich mir vorstellen, dass ich gelassener in schwierige Situationen gehen und darin bleiben kann. Die Abgrenzungsübungen finde ich auch sehr wertvoll; die Flamenco-Übung brachte mich zum Lachen, -so herrlich temperamentvoll!
    Angelika

    • Liebe Angelika,

      vielen Dank für Dein Feedback, das mich sehr freut! 🙂 Ich wünsche Dir alles Gute auf Deinem Weg, und dass diese Übungen ihn Dir ein wenig leichter machen.

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  7. Liebe Anne-Barbara,

    vielen Dank für deine Videos! Ich fand sie sehr gut, du sprichst einen direkt an und im Hintergrund lenkt nichts ab.
    Die Klopftechnik kannte ich noch nicht und das mein Platz stampfen auch nicht.
    Nach dem EFT habe ich mich ruhiger gefühlt. Ich werde es weiterhin machen und die anderen Ratschläge auch ausprobieren.
    Was mich sehr angesprochen hat war dein Hinweis zu Open Focus, das habe ich mir schon mehrmals angehört. Aber ich glaube man muß es oft machen um eine Wirkung zu erzielen. Zumindest was starke Schmerzen(Migräne) betrifft. Ich werde es weiterhin versuchen.
    Den Hinweis auf das Hirnrasen fand ich auch klasse. Ich empfinde es genauso!!

    Viele liebe Grüße
    Dorothea

    • Liebe Dorothea,

      vielen Dank für Dein nettes Feedback, das mich sehr freut! 🙂 Schön, dass Du hier die ein oder andere Anregung hast finden können. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du auch eine Linderung Deiner Migräne erreichen wirst. Ich werde demnächst noch einen Blog-Artikel über 5-HTP schreiben, ein Nahrungsergänzungsmittel, das bei Migräne helfen kann. Vielleicht wird Dir das noch einmal ein wenig weiterhelfen. Und wenn Du noch Fragen hast, immer gern! 🙂

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

    • Liebe Sigrid,

      danke Dir für Dein liebes Feedback, freut mich sehr! 😀

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  8. Liebe Anne-Barbara,

    Ich danke dir von Herzen für diesen Online-Kurs. Kurz aber effektiv hast du wirklich das Wichtigste auf den Punkt gebracht, um vor allem das Hauptproblem von uns HSPler anzugehen – die „Reizüberflutung“!!!

    Gezielt hast du es geschafft einen persönlich anzusprechen und zum Nachdenken „über sich selbst“ anzuregen. Die Übungen sind klasse, weil diese nicht zu umfangreich sind und im Alltag einfach eingesetzt werden können und schnell und präzise eingeübt werden können. (Meistens scheiterte ich bei solchen Entspannungsübungen an der Länge – was hier zum ersten Mal nicht der Fall ist)!!!

    Auch möchte ich dir für die persönliche Begleitung danken, für deine sehr offene und liebevolle Art und dein Verständnis. Es ist toll was du machst, die anderen Artikel auf deiner Seite sind auch sehr interessant und mal was Neues zu anderen Seiten.

    Mach auf jeden Fall weiter so – es ist eine super Sache die du hier leistest!!! Danke

    • Liebe Polina,

      wow, vielen Dank für Dein ausführliches und liebes Feedback! Ich freue mich sehr und fühle mich total motiviert, so weiter zu machen. 😀 Und wenn Du noch Fragen hast, immer gern! 🙂

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  9. Liebe Anne-Barbara,
    ich danke Dir für Deine wertvollen Anregungen.Ich werde mich beim Ein-und Ausatmen bewußt daran erinnern, dass Ausatmen was mit loslassen zu tun hat.Denn Loslassen ist schon länger ein Thema in meinem Leben.Aber ich habe auch schon viel dazugelernt.
    Übrigens habe ich das Buch von Christa und Dirk Lüling gelesen.
    „Lastentragen, die verkannte Gabe“ Hochsensible Menschen als emotionale Lastenträger
    Das war sehr aufschlußreich.

    Ein gesegnetes Osterfest wünscht Dir Katrin aus dem Erzgebirge

    • Liebe Katrin,

      vielen Dank für Deinen Bericht, der mich sehr freut! Dein Buchtipp klingt interessant. Ich denke auf alle Fälle, dass Hochensibilität eine Gabe ist, dass wir sehr gute „Lastenträgerinnen und -träger“ sind, und dass wir auf uns aufpassen müssen, damit wir uns damit nicht überfordern. Und wenn du noch Fragen hast, immer gern! 🙂

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  10. Hallo,

    ich habe Deine Videos alle erhalten und arbeite mich so langsam durch die Themen.
    Da ich nach der Anleitung zur Alltagsoptimierung gemerkt habe, dass ich stets überreizt bin, was schon lange anhält und besonders bei Hitze und wechselnden Situationen und Bedingungen für mich extrem zum Tragen kommt, mache ich jetzt langsam Schritt für Schritt den Versuch mir die Techniken anzueignen. Open Focus kommt sehr gut bei mir und ebenso EFT. Ich hoffe mit den Techniken kann ich im einzelnen mein Gleichgewicht besser halten, denn ich möchte nicht den Rückzug aus dem Alltag und mein Leben trotz HSP genießen. Habe Kurse bei Herrn Sellin aus Stuttgart belegt, die etwas anders aber ähnlich an die Sache herangehen, aber die Tipps auf dieser Seite haben mir im jetzigen Stadium weiter geholfen. Weiter so, ich denke viele HSP´ler können davon profitieren. Viele Grüße Kerstin

    • Hallo Kerstin,

      vielen Dank für Dein nettes Feedback und Deinen ausführlichen Bericht, beides freut mich sehr! 🙂

      Super, dass Du erkennen konntest, das Reizüberflutung ein großes Thema bei Dir ist, und toll, dass Du jetzt schon so viele Maßnahmen ergriffen hast! Was ich wichtig finde, ist, dass Du zusätzlich noch einmal darauf schaust, ob Du nicht doch auch unnötige Reize abbauen kannst. Es geht dabei um Dinge, die nichts zur Lebensqualität beitragen. Vielleicht findest Du ja noch einige Entlastungen, denn dann greifen Entspannungstechniken wie Open Focus und auf EFT noch viel besser. Wenn Du dazu noch Fragen hast, immer gern! 🙂

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  11. Hallo,
    danke für diese schönen Übungen. Vor allem die Pendelübung gefällt mir, weil man sie vorbeugend anwenden kann. Denn am besten ist es ja, schon zu reagieren, bevor es zur Reizüberflutung kommt, also bevor es zu spät ist. Ich bin gerade dabei, immer wieder zu spüren, wann ich ‚aufhören‘ muss, um gar nicht erst zu leiden. Manchmal gelingt es gut, manchmal war ich dann doch zu unachtsam und habe den Punkt verpasst. Manchmal ist es auch so, dass ich mich bewusst entscheide, doch noch ein wenig ‚weiter zu machen‘, obwohl ich die Grenze genau spüre. Und genau da werde ich die Pendelübung mal einsetzen, um zu sehen, wie hilfreich sie ist.
    Herzliche Grüße
    Martina

    • Liebe Martina,

      vielen Dank für Dein nettes Feedback, das mich sehr freut! 🙂

      Es ist gut, dass Du diesen Punkt, wo es zu viel wird, schon so genau spürst! Denn wenn Du ab jetzt bewusst damit umgehst, kannst Du ein viel besseres Leben führen. Von daher bist Du absolut auf dem richtigen Weg. Die Pendelatmung ist ein sehr gutes Werkzeug, von daher weiter so! Und wenn Du noch Fragen hast, immer gern. 🙂

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  12. Liebe Anne-Barbara,
    gaanz herzlichen Dank für diesen Online-Kurs und all die vielen Erkentnisse und Techniken, die Du uns zur Verfügung stellst – dafür, dass Du Deinen reichen, praktikablen Erfahrungsschatz so großzügig mit uns teilst! Deine ruhige, empathievolle, geduldsame Art der Vermittlung und Deine überaus angenehme Sprechstimme machen es mir möglich, sogar nach einem langen Arbeitstag noch etwas aufzunehmen. Außerdem sind die kleinen Übungen von heute wirklich kurz, und motivieren mich so, sie auch echt in der Anwendung auszuprobieren.
    …und dann machst Du Dir auch noch die Mühe, all diese Kommentare persönlich zu beantworten. Alle Achtung und vielen Dank für die ganze Wertschätzung. Sie kommt hoffentlich vielfach zu Dir zurück!
    Liebe Grüße, Marga

    • Liebe Marga,

      vielen herzlichen Dank für Dein liebes Feedback, das mich sehr freut! 🙂

      Hey, super, dass Dir die Übungen etwas bringen, und sie für Dich auch praktikabel sind, so war das von mir auch geplant. Und zurück bekomme ich eine ganze Menge, wie ja jetzt auch von Dir… 😉

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  13. Ich musste heute zu einigen Untersuchungen in die orthopädische Klinik, mit elend langen Wartezeiten. Während der langen Wartezeit und den vielen, vielen Menschen um mich rum…danke für Deine Einführung in das EFT Handklopfen. Das geht wirklich ohne das es jemand bemerkt. Ich bin erstaunt wie gut es mir jetzt, hinterher geht. Auch die Flamenco-Technik finde ich toll. Danke Dir auch dafür. Ich lese mich gerade in viele Deiner Berichte ein und muss die so oft auf mich wirken lassen, besser manche berühren mich richtig.
    Liebe Grüße Dagmar

    • Liebe Dagmar,

      vielen Dank für Dein nettes Feedback und Deinen Bericht! Freut mich total, dass Du die Techniken anwendest und sie Dir helfen! 🙂 Wenn EFT so gut bei Dir anschlägt, geht jetzt ein ganz neues Leben los, in dem Du stets weißt, was Du für Dich tun kannst, um Dich bestmöglich zu fühlen…

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.