Ich 2014 006 (2)Herzlich willkommen! Schön, dass Du hier gelandet bist und vielen Dank für Dein Interesse an weiterführenden Informationen über mich. Mein Name ist Anne-Barbara Kern, ich bin Jahrgang 1966 und verheiratet. Ich helfe hochsensiblen Menschen in ihre Energie zu finden und ihr Potenzial zu leben, damit sie sich wohl fühlen, ihr Potenzial auf die Erde bringen und die Anerkennung bekommen, die sie verdienen. Nimm Dir bitte die Zeit, diese Zeilen zu lesen, denn das wird Dir helfen, herauszufinden, ob wir gut zusammen passen.

Darf ich Dir zunächst ein paar Fragen stellen?

  • Merkst Du, dass mehr in Dir steckt, aber dass Du aufgrund Deiner Hochsensibilität oft nicht richtig aus Dir herauskommst, und möchtest das ändern?
  • Hast Du Träume, Ziele oder Wünsche, bei denen Dir Deine Hochsensibilität im Wege zu stehen scheint, und möchtest diese dennoch realisieren?
  • Hindern Dich belastende Emotionen daran, Deine Hochsensibilität und das damit einhergehende intensive Lebensgefühl zu genießen, und Du möchtest das ändern?
  • Möchtest Du endlich ein Leben führen, das Deiner Empfindsamkeit gerecht wird?

Die gute Nachricht: Du kannst das schaffen, genauso, wie ich das auch geschafft habe. Und es ist gar nicht so schwer, wie Du vielleicht denkst.

Meine Sicht auf Hochsensibilität

Ich sehe Hochsensibilität nicht als Krankheit, sondern als Gabe. Meine Aufgabe sehe ich darin, hochsensiblen Menschen dabei zu helfen, sich selbst zu finden und ihr Potenzial zu leben. Denn sie haben etwas zu geben, das wichtig für unsere Gesellschaft ist. Und gerade in der heutigen Zeit ist es von besonderer Bedeutung, dass wir hochsensible Menschen uns einbringen. Menschen wie wir haben den Überblick, das Einfühlungsvermögen und die Voraussicht, um die gegenwärtigen gesellschaftlichen Herausforderungen zu meistern.

Deshalb ist es mir wichtig, dass auch Du Deinen Platz in der Gesellschaft optimal einnehmen kannst, so, wie es eben Deiner Weise des Seins entspricht. Dass Du in Deine Energie findest und Dein Potenzial leben kannst, ist meine Passion. Ganz egal ob Du einfach nur im Blog liest, meine Gratis-Angebote annimmst oder Dich für ein Einzelcoaching bei mir entscheidest.

Wie ich zu dem kam, was ich heute mache…

Einerseits habe von Klein auf geahnt, dass etwas in Richtung Hochsensibilität mit mir los sein muss. Bereits als Kind entwickelte ich die Vorstellung, dass ich zu einer speziellen Sorte Mensch gehöre, die viel empfindsamer ist und für die andere deswegen oft kein Verständnis haben. Dass es dieses Phänomen wirklich gibt, habe ich dann zu meinem Erstaunen erst viel später erfahren.

Auf der anderen Seite habe ich mich schon immer gern um die Sorgen und Nöte anderer gekümmert. Ich empfinde es einfach als Bereicherung, zu erfahren, was andere umtreibt und für sie da zu sein. Dass es diese Menschen in der Folge zu beachtlichen Erfolgen gebracht haben, hat mir zusätzliche Freude bereitet.

Auch wenn ich den Begriff der Hochsensibilität bei meiner Berufswahl noch nicht gekannt habe, wurde mir relativ schnell klar, dass ich unmöglich in einem Angestelltenverhältnis arbeiten konnte. Ich habe intuitiv gespürt, wie wichtig es für mich ist, meine Arbeitsbedingungen selbst in der Hand zu haben. Deswegen war ich immer selbstständig tätig und habe dabei stets viel für meine eigene Weiterentwicklung getan. Im Nachhinein betrachtet habe ich ständig Strategien entwickelt, um mit meiner Hochsensibilität besser leben zu können.

Bei meinen Projekten als freiberufliche Kunsthistorikerin wurde ich oft auch zur Streitschlichterin – mit viel Freude und sichtbaren Erfolgen. Deshalb absolvierte ich 2011 einen Aufbaustudiengang zur Mediatorin. In diesem Zusammenhang beschäftigte ich mich wieder einmal intensiv mit psychologischen Themen und stieß dabei zufällig auf das Phänomen der Hochsensibilität. Dies berührte mich tief, bot es doch endlich eine Erklärung für mein Anders-Sein und meine besonderen Bedürfnisse. Der Aufbaustudiengang zur Mediatorin hat mir dann so viel Spaß gemacht, dass ich gleich noch eine Ausbildung zum EFT-Coach angehängt habe. Da ich viel Freude an Weiterentwicklung habe, bin ich momentan in einer weiteren Coaching-Ausbildung zum NLP-Coach, die eine ungeahnte Bereicherung für mich darstellt.

In dieser Zeit habe ich mein Leben neu sortiert, meine Strategien in Bezug auf meine Hochsensibilität gezielt verbessert und jede Menge neues gelernt. Dabei wurde mir klar, dass dies auch anderen Betroffenen helfen könnte. Es war wie ein Puzzle, das sich plötzlich zusammensetzte und einen Sinn ergab. Heute bin ich mit viel Herzblut am Bloggen und voller Freude als Coach für hochsensible Menschen tätig:

Vor unserem Coaching war ich frustriert, verzweifelt, ich wusste nicht wer ich war. Ich empfand mein Leben wie ein Nebel voller Fragezeichen, in dem ich noch nicht mal mehr die Hand vor Augen sah. Es musste sich etwas ändern, wusste aber nicht wie ich das anstellen sollte. Und dann kamst Du ins Spiel  😉

Die Zusammenarbeit mit Dir habe ich immer als sehr angenehm und wohltuend empfunden. Was mir besonders geholfen hat, dass Du mich als Menschen bedingungslos akzeptiert hast und mir so die Möglichkeit gegeben hast, dass ich mich selbst entwickle und vertrauen lernen kann. Du hast mir dabei keine Ratschläge erteilt, sondern mir die Freiheit gelassen meinen inneren Änderungsprozess selbst voranzutreiben, nach meinem Tempo.

Jetzt geht es mir gut! Ich sehe klarer, ich bin so viel freier geworden und habe viel über mich gelernt. Ich habe zu mir selbst gefunden und kann ein selbstbestimmteres Leben führen. Für mich waren die Sitzungen mit Dir immer eine Bereicherung und Du siehst ja wie sehr Du mir geholfen hast. Ich finde es klasse dass Du dich immer weiterbildest, neue Techniken erlernst und sie sofort für Deine Klienten anwenden kannst. Mach‘ so weiter wie bisher. Ich wünsche Dir dafür alles Gute!

Antonia F.

Von Herzen möchte ich dir danken! Es ist so angenehm mit dir zu sprechen! Du hast ein Talent dafür mich auf direktem Wege zu meinen Baustellen zu führen und das ist eine ganz besondere Gabe die du hast. Es hat sich bei mir eine Tür geöffnet, oder sagen wir besser ein Scheunentor. Danke und liebe Grüße,

Christian K.

Hochsensibel durchstarten funktioniert in drei Schritten…

Meine feste Überzeugung ist, dass auch Du in drei Schritten hochsensibel durchstarten kannst:

  • Im ersten Schritt analysieren wir Deinen Alltag und sehen, wie Du unnötige Energieverluste vermeiden kannst.
  • Im zweiten Schritt lösen wir Deine akuten emotionalen Belastungen auf, so dass Du Dich befreit und wohl fühlst und wirklich in der Gegenwart leben kannst.
  • Im dritten Schritt werfen wir einen Blick auf Deine Ziele, finden heraus, welche unbewussten inneren Widerstände Dir dabei noch im Weg stehen und lösen auch diese auf.

Die Techniken, die wir dabei verwenden, wirst Du im Laufe unserer Zusammenarbeit so gut erlernen, dass Du sie eigenständig in Deinem Alltag weiterführen kannst. Du wirst also wirklich einen echten Neustart hinlegen können.

Hast Du Interesse an einer Zusammenarbeit?

Um uns am Anfang besser kennen zu lernen, ist die erste halbe Stunde unserer ersten Sitzung gratis. In diesem Erstgespräch besprechen wir, wie Deine Ist-Situation ist, was Deine Ziele und Wünsche sind und schauen dann, ob und wie ich Dir helfen kann und in welchem Umfang. Wenn Du erfahren möchtest, wie Du als hochsensibler Mensch richtig durchstarten kannst, rufe mich am besten gleich an:

06205-2084123

oder schicke mir eine Nachricht über das Kontaktformular. Ich freue mich, schon bald von Dir zu hören!

Gratis Videokurs querMöchtest Du noch mehr über mich erfahren? Hier geht es zu einem Interview mit mir

Zurück zu hochsensibel sein