StartseiteGesundheitCorona als Chance    

Kommentare

Corona als Chance — 18 Kommentare

  1. Liebe Anne-Barbara Kern, der Artikel entspricht genau dem, wie ich es auch wahrnehme. Ich verfolge schon länger mit Interesse deinen (hoffe, das “du” ist an dieser Stelle in Orndung) Blog und habe mir diese Woche auch dein Buch gekauft. Meine Tochter und ich sind beide hochsensibel. Und auch in meiner Praxistätigkeit habe ich eine hohe Anzahl an Hochsensiblen, die ich begleite. Meine Tochter und ich “experimentieren” auch seit einigen Monaten mit Vitamin D (hier hatten wir beide einen Mangel, der zu depressiven Verstimmungen und Angst geführt hat), pflanzlichen Präparaten und anderen Nahrungsergänzungsmitteln. Alles Gute auf diesem Weg. Mach weiter so, wir brauchen Menschen wie dich, die in einer Krise Mut und Hoffnung verbreiten. Herzliche Grüße, Uta Gottschalk

  2. Hallo Anne-Barbara, um die Lage so zu deuten wie Du (ich denke ebenso darüber), muss man sich schon jahrelang mit diesen Themen (Umwelt, Gesundheit, Wirtschaft, Klima….) beschäftigen um auf den “Richtigen Weg” zu kommen. Ich hoffe nur, dass wirklich viele (auch die, die sich darüber noch nie Gedanken gemacht haben) jetzt aufwachen und einen besseren Weg einschlagen. Liebe Grüße Karin

    • Liebe Karin,

      vielen Dank für Dein nettes Feedback, das mich sehr freut! Ich denke auch, dass man für diese Sicht einen hohen Grad der Bewusstheit braucht, und dass sie sehr hilfreich ist, um gut durch Krisen zu kommen. Zumindest hat mir das immer sehr geholfen, und ich hoffe, dass ich das jetzt an andere weitergeben kann.

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  3. Mit gut überlegtem Einkaufszettel war ich gestern in der Einkaufsstraße unserer Kleinstadt unterwegs.
    Die übersichtlichen Auslagen und die wenigen Menschen dort machten mir schlagartig deutlich, wie sehr ich sonst von all dem, was um mich passiert gefordert werde und wie anstrengend das ist. Ich habe es genossen, mir ging es gut und ich fühlte mich ruhig und gelassen.

    Das soll jetzt aber nicht heißen, dass ich mir nicht wünsche, dass die Zeiten bald wieder anders werden.

    Bleibt gesund – Elke

    • Liebe Elke,

      vielen Dank für das Teilen Deiner Erfahrungen! Ja, vieles an der gegenwärtigen Situation kommt uns Hochsensiblen im Grunde genommen sehr entgegen. Ich denke, wir dürfen das auch genießen. Es ist gut, auch die guten Seiten einer Entwicklung zu sehen. Natürlich wünschen wir uns alle auch bald wieder bessere Zeiten…

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  4. Hallo Anne-Barbara Kern,
    mir geht es genauso. Im Grunde ändert sich für mich auch nicht viel – ich liebe mein Zuhause, meine “kleine heile Welt” wie ich sie immer nenne.
    Da habe ich meinen Garten, meine Katzen und viel Ruhe!
    All das Neue, was dieses Virus mit sich bringt, beunruhigt natürlich, und es wird viel Kummer und Schmerz geben, aber ich hoffe, dass wir alle daraus lernen und es sich einiges in dieser schnellen Welt ändert. Die Natur profitiert schon jetzt – sie kann ein paar Wochen “durchatmen”…
    Herzliche Grüße und bleiben Sie alle gesund,
    Claudia Hebbelmann

    • Liebe Claudia,

      freut mich, dass sich für Sie auch nicht viel ändert und dass wir auf einer Wellenlänge schwingen! Ich hoffe auch sehr, dass unsere überdrehte Welt einmal zur Ruhe kommt und dies letztlich gut für die Natur und für uns sein wird, auch wenn das jetzt sicher eine herausfordernde Zeit ist.

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  5. Liebe Anne- Barbara,
    dieser Blog gefällt mir sehr gut und du hast das wunderbar formuliert. Ich glaube auch, dass wir HSPler jetzt weniger “Schwierigkeiten” mit der neuen Situation haben als andere, wenn wir nicht in die Angstspirale einsteigen.
    Für mich fühlt sich diese “Coronakrise” sehr danach an, als wenn das “Universum” jetzt eine neue Balance herstellen will. Wie auch immer diese neue Balance hinterher aussehen mag, ist noch nicht sichtbar. Ganz wie in deinem indianischen Sprichwort :-D
    Ich hoffe für alle, dass jeder unbeschadet und gestärkt durch diese herausfordernde Zeit kommt!
    Alles Gute für dich und herzliche Grüße,
    Katrin

    • Liebe Katrin,

      vielen Dank für Dein nettes Feedback, das mich sehr freut! Genau, wenn wir nicht in die Angstspirale einsteigen, gehören wir HSPler sicher zu denjenigen mit Weitblick und Krisenfestigkeit. Denn das ist so ein Paradoxon der Hochsensibilität – der tropfende Wasserhahn kann uns zum Durchdrehen bringen, während wir Krisen oft besonders gut meistern. Und das wünsche ich Dir und allen Menschen!

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  6. Danke für deine Nachrichten,sie helfen mir immer sehr.Dein Buch habe ich auch,einige deiner Nanahrungsergänzungen die du empfielst nehme ich schon 3 Jahre lang ein, so bin ich nach Schlafstörungen und Depressionen von den Psyschopharmake weggekommen,die mir nur geschadet haben und alles noch schlimmer gemacht haben.Vielen Dank für die guten und einfühlsamen Nachrichten. HEIDI KRINGS

    • Liebe Heidi,

      vielen Dank für Dein nettes Feedback, das mich sehr freut, besonders, dass Du von den Psychopharmaka losgekommen bist! Das ist ein toller Schritt für Deine Gesundheit. Ich wünsche Dir, dass es Dir weiter gut geht!

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  7. Liebe Anne,
    ich habe mir das Buch Nahrungsergänzung im Nov. 2019 gekauft. Nachdem ich einfach mit meiner Hausärztin hier in meinem neuen Wohnort nicht weiterkam. Ich habe es intensiv gelesen und mir die empfohlenen Mittel bestellt. L-Thyroxin, Bio-Aronia und Vitamin B12. In wenigen Tagen fühlte ich mir wieder leistungsfähig wie früher. Körperlich arbeiten kann ich immer noch gut mit 70 Jahren, aber meine Tätigkeit als Kursleiterin stresste mich seit einiger Zeit so sehr. Und ich hab mich beim Ausruhen oder Schlafen einfach nicht richtig erholt. Durch die Einnahme fühlte ich mich wie neugeboren. Das hat mich dazu gebracht meinen vorherigen Naturheilarzt(Hausarzt) in 60km Entfernung aufzusuchen. Der hatte immer ein offenes Ohr für meine Belange. Blutuntersuchung ergab besonders gute Werte und die Empfehlung, das Vitamin B noch zu erhöhen. Da wurde mir erst recht klar, dass ich Menschen um mich brauche, die mich “verstehen”. Die hiesige Ärztin empfahl mir ständig, kürzer zu treten, mehr ausruhen etc. Leider lässt meine knappe Rente mich aber nicht aufhören und ich fühle mich durch Dich angeregt wieder fit und fröhlich. Danke dafür. Meine Tochter und deren beide Kinder sind auch hochsensibel. Erst als wir das herausgefunden hatte, wurden rückwirkend sozusagen Dinge klar, die mich betrafen…Ich könnte auch Bücher schreiben. LG Helga

    • Liebe Helga,

      vielen Dank für Dein nettes Feedback, das mich sehr freut! Wie schön, dass Du Dich wieder fit fühlst und Deinen normalen Aktivitäten nachgehen kannst. Genau das wünsche ich mir für die Menschen, die mein Buch lesen, und genau deshalb habe ich es geschrieben. Ja, die Ärzte sind schnell dabei, Beschwerden auf das Alter zu schieben, aber das stimmt meist nicht. Es ist in jedem Alter wichtig, nachzuforschen, wo bestimmte Beschwerden wirklich herkommen, und die Ursachen zu beseitigen. Wie schön, dass das bei Dir geklappt hat!

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  8. Liebe Anne-Barbara, aus meiner Erlebniswelt als HSP kann ich das alles nur unterstreichen. Die Entschleunigung tut den Sinnen und Nerven gut und dass die Menschen sich mal wieder auf Werte besinnen wie Solidarität, Mitgefühl,”weniger ist mehr” und Hilfsbereitschaft gefällt mir sehr. Die Perspektiven zu ändern und mehr Flexibilität beim Erreichen von Zielen auszuprobieren, wird hoffentlich nicht gleich wieder nach ein paar Wochen aus den Köpfen und Systemen verschwinden. Mir ist aufgefallen, dass es sehr viele Statements von (älteren, aber auch schon von Grundschülern!!))Schülern und Studis, was Online-Lernen betrifft, gibt, die sehr sehr positiv ausfallen. Besonders gefällt ihnen, dass sie ENDLICH in ihrem Tempo lernen können und sich den Lernstoff auch in eigen bestimmte “Portionen” aufteilen können, was ihre Motivation, sich hinzusetzen sehr erhöht. Das wirft einen erhellenden Blick auf die viel zu rigiden Strukturen in den Bildungsinstitutionen. Ich würde mich sehr für die Lerner freuen, wenn davon etwas für sie “übrig bleibt”: Selbst bestimmtes Lernen und vor allem sehr viel deutlicher Angst reduziert! Das sind z. B. für mich positive Beispiele, neben denen, die du bereits genannt hast.
    Ich wünsche uns allen Gesundheit, viel Kreativität und neue Möglichkeiten und Erkenntnisse, die sich aus dieser “Krise” ergeben. (Vielleicht können sich die “Märkte” ja auch mal von ein paar Produkten verabschieden, die für uns Menschen gar nicht nötig sind :-D ….).
    Herzliche Grüße Nele

    • Liebe Nele,

      vielen Dank für Dein nettes Feedback und das Teilen Deiner Gedanken! In dem, was Du schreibst, finde ich noch einige wertvolle Ergänzungen, danke Dir dafür. Ich hoffe auch, dass wir das bestmögliche aus dieser Krise lernen und ganz viel Kreativität dadurch freigesetzt wird, sodass neue Wege möglich werden.

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  9. Hallo!
    Das zu Hause bleiben fällt bestimmt den meisten Hochsensiblen leichter als dem Rest der Menschen. Es ist schön dass es auch mal wieder einen positiven Effekt hat ein HSP zu sein…! Keine Verpflichtungen zu haben irgendwohin gehen zu “müssen”! Ich finde es toll, dass du diesen Beitrag geschrieben hast, denn im Netz findet man leider noch nicht viel zu dem Thema HSP und Corona!
    Momentan geht es wieder bei mir, aber vergangene Woche bzw. so wellenförmig erfaßt mich die Angst dann schon wieder, z. B. Existenzangst! Ich wünsche euch Gesundheit!! Lg

    • Liebe Martina,

      danke Dir für Dein nettes Feedback zu meinem Artikel, das mich sehr freut! Schön, dass auch Du einiges an Positivem in der Krise sehen kannst. Und natürlich macht das alles auch etwas mit uns, das ist vollkommen normal. Ich wünsche Dir, dass Du gut durch diese Zeit kommst und alles gut wird!

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!