StartseiteGesundheitOPC stärkt hochsensible Nerven    

Kommentare

OPC stärkt hochsensible Nerven — 6 Kommentare

  1. ehrlichgesagt halte ich von Nahrungsmittelergänzungen gar nichts,
    jedes “Pülverchen” kostet viel Geld und ich habe die Erfahrung gemacht, dass Naturprodukte, wie Obst, Gemüse… uns wesentlich besser tun und ausserdem auch unseren Geldbeutel schonen.
    Je nach Produkt, verspricht jede/r eine andere Wunderwirkung, die meisten sind wissenschaftlich nicht bewiesen, oder, was ich auch schon erlebt habe, von gekauften Wissenschaftlern erstellt.
    Also mein Motto – die Natur schenkt uns so viel Gutes, das reicht vollkommen aus.
    Viele Grüße
    Claudi

    • Liebe Claudi,

      Dir muss es beneidenswert gut gehen! Ich wünsche Dir, dass das so bleibt. :-) Bei vielen Hochsensiblen ist das anders, sie können dann sehr von Nahrungsergänzung profitieren…

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  2. Liebe Anne-Barbara,

    herzlichen Dank für dein Mit-teilen deiner Erfahrungen…
    Ich nehme seit kurzer Zeit OPC. Mit geht es wirklich erstaunlich besser.
    Erst hatte ich Bedenken, weil auf der Anleitung “Einnehmen vor dem Frühstück” steht,
    aber es tut mir richtig gut. Bin auch so eine Empfindliche und Fühlsame.
    Was mir auch arg hilft, ist Weihrauch mit Myrrhe..

    Herzlichen Dank und liebe Grüße, Gudrun

    • Liebe Gudrun,

      danke Dir für Deinen Erfahrungsbericht und Dein nettes Feedback! Von Weihrauch und Myrrhe habe ich auch schon viel gutes gehört. Nimmst Du es als ätherisches Öl ein?

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  3. Liebe Anne-Barbara,

    danke für Deinen Bericht zu OPC. Mein Mann und ich (beide hochsensibel :-)) nehmen seit zwei Jahren jeden zweiten Tag OPC zu uns und möchten es nicht mehr missen! Uns tut es – ebenfalls – richtig gut. Als eine der unzähligen positiven Wirkungen kann ich von einer vollen und welligen Haarmähne berichten, wo vorher nur dünne gerade Haare wuchsen. Ich habe nun gemäß Deiner Empfehlung/Empfehlung der Bloggerin OPC aus Aroniabeeren bestellt. Wir sind sehr gespannt auf die Wirkung.

    Übrigens nehmen wir an jedem Nicht-OPC-Tag natürliches Astaxanthin (6 mg)zu uns – ebenfalls eines der stärksten existierenden Antioxidantien.

    Herzliche Grüße
    Ruth

    • Liebe Ruth,

      danke für Dein nettes Feedback und Deinen Kommentar! Freut mich, dass Ihr so gute Erfahrungen mit OPC gemacht habt, ich kann das von meiner Seite aus nur bestätigen. Super, dass Ihr das Aronia-OPC probiert! Danke auch für den Tipp mit dem Astaxanthin, das kannte ich noch gar nicht, und das macht mich jetzt neugierig. ;-)

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.