StartseiteHochsensibilität allgemeinWas ich von Hündin Tuya über die Liebe gelernt habe    

Kommentare

Was ich von Hündin Tuya über die Liebe gelernt habe — 8 Kommentare

  1. Liebe Anna-Barbara,

    vielen Dank für das Teilen dieser Geschichte. Ich erkenne mich in vielen Punkten auch wieder.

    Liebe Grüße,

    Christine

    • Liebe Christine,

      danke Dir für Dein nettes Feedback! Freut mich, dass Du Dich in dieser Geschichte wieder erkennst.

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  2. Diese Geschichte wird mir im Herzen bleiben, vielen Dank, Frau Kern.
    Ein befreundeter Aufsteller sagt, die Tiere (v.a. die Säugetiere?) sind alle inkarnierte Engel und sind gekommen, uns zu helfen, unsere Bewußtheit immer weiter voranzubringen. (so wie in diesem Fall :))
    Als Hochsensi hatte ich schon immer die Frage, was es mit dem unfaßbaren Leid der Tiere auf sich hat. Ich habe immense Hochachtung vor all den (oft jungen) Leuten, die sich an allervorderster Front für die Tiere einsetzen und Unvorstellbares bezeugen … In vergleichsweise kurzer Zeit, so kommt es aus allen Ecken und Kanälen, wird die Menschheit das den Tieren nicht mehr antun, weil die Evolution nun einen beachtlichen Bewußtseinssprung am Einleiten ist. Glücklicherweise trägt ja ein jeder Mensch bei, der damit befaßt ist, sich aus seinen eigenen Schattenfrequenzen raufzuschrauben in höhere Schwingungen … Das ist so hoffnungsvoll. In diesem Sinne herzlichen Dank an alle und auch an Sie, Frau Kern. *herz* :))

    • Liebe Karin,

      vielen Dank für Ihr nettes Feedback und das Teilen Ihrer Gedanken, was mich beides sehr freut! :-) Man spürt die Tierliebe aus jedem Ihrer Worte. Schön, dass Sie trotz all dem Leid, das geschieht, so einen hoffnungsvollen und zuversichtlichen Blick auf die Zukunft haben! Ich würde mich auch sehr darüber freuen, wenn das Bewusstsein der Menschen einen solchen Sprung machen und es den Tieren dadurch besser gehen würde… :-) <3

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  3. Liebe Anne-Barbara,

    eine sehr berührende Geschichte, danke fürs Teilen. Ich habe mir auch die Videos angesehen…
    Sein Herz zu öffnen und “an der Liebe festzuhalten” finde ich auch sehr wichtig.

    Wenn wir nicht tief empfinden, in die Höhen und Tiefen des Lebens hinein, fehlt uns etwas – die Lebendigkeit im Leben. Die Hingabe an die Liebe, auch in schwierigen Zeiten (z. B. bei bevorstehendem Verlust eines lieben Menschen oder Tiers, wie du es von deinem Kater erzählst), erfordert allerdings sehr viel Mut.

    Dein Beitrag hat mich zum Nach- und Weiterdenken angeregt :).

    Herzliche Grüße
    Constanze

    • Liebe Constanze,

      danke Dir für Dein nettes Feedback, das mich sehr freut! Wie schön, so etwas mit Gleichgesinnten teilen zu dürfen. :-) Ich spüre so viel Liebe und Harmonie aus Deinen Worten. Zum Glück geht es meinem Kater wieder besser und ich darf hoffen, dass wir noch Zeit zusammen haben werden… :-)

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  4. Lieben Dank für das Teilen dieser wunder-baren Geschichte. Ich empfinde es auch immer unerträglicher, welches unvorstellbare Leid Tieren angetan wird und es berührt mich immer im tiefsten Innern. Soll mir dieses Berührt-Sein zeigen, wie TIEF ich fühlen kann, wenn ich es zulassen (..mich nicht dagegen verschließen kann..)?
    Alles Liebe 🧡 und viel Kraft nach dem Verlust Ihres Weggefährten.😪

    • Liebe Regina,

      danke Dir für Dein nettes Feedback! Ich finde es schön, dass es Menschen wie Dich gibt, die sich vom Leid der Tiere berühren lassen. Was Dir das zeigen soll, kann ich Dir nicht sagen. Ich denke, dass solche Dinge immer genau den Sinn haben, den wir ihnen geben. Wenn Dich diese Gefühle zu einem Handeln inspirieren, das gut für Tiere ist, machen sie auf alle Fälle Sinn!

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

Schreibe einen Kommentar zu Constanze Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!