StartseiteGesundheitSchmerz auflösen ohne Medikamente

Kommentare

Schmerz auflösen ohne Medikamente — 8 Kommentare

  1. Hallo Anne-Barbara, vielen Dank für diesen Artikel. Gibt es diese Methode auch in deutsch? Meine Englischkenntnisse sind nicht ausreichend, um damit zu arbeiten.
    Vielen Danke und liebe Grüße Petra

    • Liebe Petra,

      danke für Dein nettes Feedback! Nein, leider gibt es diese Methode nicht auf Deutsch. Ich bin gerade dabei, eine eigene Methode zu entwickeln, und die wird dann natürlich auf Deutsch sein, weil ich das selber sprechen werde.

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  2. Liebe Anne-Barbara,
    das ist toll. Du wirst uns/mir ja sicherlich per Mail mitteilen, wenn du diese Methode weitergibst. Egal ob jetzt hier oder in einem Seminar.

    Liebe Grüße Petra

    • Liebe Petra,

      wenn Du möchtest, melde ich mich in den nächsten Wochen bei Dir, denn ich suche noch Leute, die das testen werden.

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  3. Hallo Barbara

    Habe da etwas gelesen das es einen Zusammenhang von Histamin(Intoleranz)und Reizüberflutung gibt? Gibt es da Erfahrungen bei Dir?

    LG Jens

    • Hallo Jens,

      ich persönlich habe keine Erfahrungen damit, kann mir aber gut vorstellen, dass eine Histamin-Unverträglichkeit sich, genau wie Reizüberflutung, aufgrund von Stress entwickelt. Von daher halte ich es durchaus für möglich, das sich das gegenseitig aufschaukeln kann.

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  4. Liebe Anne-Barbara,
    ich bin heute durch Zufall auf Deine. Seite gestoßen u d kann mir jetzt in Bezug auf meine “Empfindlichkeit“ und Migräne ei ihres erklären. Nach einem kürzlichen Ereignis darf ich jetzt keine Triptane mehr nehmen und suche dringend eine andere Methode zur Schmerzlinderung und würde das gerne mit der Open Focus Methode probieren. Leider habe ich ebenso wie Petra keine Englischkenntnisse.
    Würdest Du mich bitte ebenfalls als Testerin für Deine Methode mit einbeziehen?

    Vielen Dank schon im Vorraus

    Liebe Grüße

    Ute

    • Liebe Ute,

      vielen Dank für Deine Geschichte, die mir ein Ansporn ist. Ich werde an Dich denken!

      Herzliche Grüße.
      Anne-Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.