StartseiteKonfliktlösung für HochsensibleSind Hochsensible die besseren Menschen?

Kommentare

Sind Hochsensible die besseren Menschen? — 6 Kommentare

  1. Hallo Anne-Barbara Kern,
    ich habe Deine Seiten über Hochsensibilät gelesen und ich weiß von mir seit einigen Jahren, daß ich hochsensibel bin.
    Zu Deinem Artikel über “Sind Hochsensible die besseren Menschen” fühle ich mich veranlasst Stellung zu nehmen.
    Meine Erfahrung lehrt mich, daß die Hochsensiblen einen äußerst wichtigen Teil mit Ihrer Veranlagung dazu beitragen können, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen und ja, würde sich die Masse der Unsensibleren an uns Hochsensiblen orientieren, würde das Zusammenleben auf unserer Erde anders bzw. ehrlicher und friedvoller aussehen (z. B. Massentierhaltung, Jobs in Großraumbüros, völlig überaltetes Schulsystem und und und..)
    Viele Grüße
    Irmgard Maria Barbara Boritzki

    • Liebe Irmgard,

      vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich denke auch, dass Hochsensible unbedingt ihr Potenzial entfalten und in die Gesellschaft einbringen sollten, ganz besonders, was die von Dir angesprochenen Bereiche betrifft. Das ist mein Antrieb und das Ziel meiner Arbeit als Bloggerin und Coach.

      Ich sehe Hochsensible nur nicht in einer Opferrolle; es gibt viele, die, vielleicht ohne es zu merken und nur zum Selbstschutz, eben auch zu Tätern werden. Deswegen meine ich, dass man sich auf seiner hochsensiblen Veranlagung nicht ausruhen, sondern ständig bewusst dafür sorgen sollte, dass sich diese auch wirklich zum Guten hin auswirkt.

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  2. Hallo Anne-Barbara,

    eine tolle Seite mit sehr spannenden Artikeln. Habe mich gerade ein wenig durch die Beiträge geklickt und dabei viele Situationen wieder erkannt. Meine Schwester ist hochsensibel und das kann u.a. bei Treffen mit Freunden oder der Familie zu Spannungen führen, weil oft ein Nicht-Nachvollziehens der Situation des jeweils anderen da ist. Den Angriff aus scheinbar heiterem Himmel hab ich schon öfters erlebt und auch wenn alle Beteiligten um die Hintergründe wissen macht es den Umgang miteinander nicht einfacher.

    Vielen Dank für die offenen Worte. VG Katja

    • Hallo Katja,

      vielen Dank für Dein nettes Feedback, das mich sehr freut!

      Der Umgang zwischen Hochsensiblen und in Bezug auf Sensibilität normal Veranlagten kann manchmal schwierig werden, weil jeder von sich ausgeht und nicht versteht, warum der andere so handelt, wie er eben handelt. Nur weil jemand hochsensibel ist, muss er jedoch noch lange nicht “schwierig” sein. Ganz im Gegenteil, viele Hochsensible sind besonders einfühlsam und werden dafür sehr geschätzt. Wenn Euch der Umgang mit Deiner Schwester so schwer fällt, ist mein Bauchgefühl, dass da noch etwas anderes abläuft…

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

  3. Hi Anne-Barbara,

    ich habe lange Jahre meine Umgebung mit den von Dir sogenannten “Nadelstichen” in Angst und Schrecken versetzt.

    Erst als ich entdeckte, daß ich hochsensibel bin, und begann, darüber zu lesen, habe ich die Sache mit der Überreizung, dem Abgrenzungsbedürfnis und dem Verlangen, mich zu schützen, verstanden. Da ist mir gleich nochmal eine ganze Bergkette vom Herzen gefallen, aber echt, denn mein Knurren und Geifern hat natürlich in meinen Gegenübern ebenfalls aggressives Verhalten hervorgerufen und meinen Umgang mit fast allen Leuten extrem anstrengend gemacht.

    Seit ich das weiß (Hallelujah again!), beobachte ich in kritischen, d.h. potentiell überreizenden Situationen, mich und meine Umwelt erstmal: sind heute wirklich nervige Leute unterwegs (und fühlen sich Normalsensible ebenfalls von denen genervt?) oder bin das nur ich, die sich mal zurückziehen und durchatmen muß?

    Und dann – noch so ein Highlight der letzten Monate – diese klasse Erfahrung: wenn ich den Leuten einfach sage, daß ich jetzt mal alleinsein muß… dann akzeptieren sie das!

    Mein Sozialverhalten hat sich dadurch enorm verbessert: inzwischen bin ich geradezu beliebt 🙂

    Liebe Grüße & danke für Dein vielseitiges und erhellendes Beleuchten des Themas Hochsensibilität,

    Susie

    • Liebe Susie,

      vielen Dank für Deinen authentischen Bericht, aus dem andere eine Menge lernen können! Wow, da warst Du aber ehrlich mit Dir und hast eine ganz tolle Entwicklung hingelegt. Das freut mich sehr! 😀 Deine Geschichte zeigt auch wieder, was wir alles erreichen können, wenn wir die Verantwortung nur selbst in die Hand nehmen. Mach’ weiter so…

      Danke Dir auch für Dein nettes Feedback! 🙂

      Herzliche Grüße,
      Anne-Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.